Taking too long? Close loading screen.

NEWS CHIROHOUSE

Fasten macht glücklich

Fasten macht glücklich

Veröffentlicht am 17. Februar 2021 | Gesundheit

Chirohouse Beitrag Fastenzeit News Auch wenn Corona bedingt gerade alles etwas anders ist – in diesen Tagen beginnt traditionell die Fastenzeit. Fasten heißt, für ein paar Tage freiwillig Verzicht auf Essen zu üben, nur Saft und Gemüsebrühe zu sich nehmen, zu sich zu kommen, Körper und Geist reinigen und ein paar lästige Pfunde loszuwerden. Oder wie es der Trend Intervallfasten vorgibt: Auf acht Stunden, in denen es erlaubt ist, ganz nach Geschmack zu speisen, folgen 16 Stunden ohne Nahrung. Intervallfasten hilft beim Abnehmen. Dehnt man die enthaltsame Zeit aus auf 18 oder gar 20 Stunden aus, ist der Effekt auf den Gewichtsverlust größer. Beim klassischen Heilfasten verzichtet man hingegen mindestens fünf ganze Tage komplett auf feste Nahrung. Wer länger aushält, kann auch bis zu 21 Tage nur mit Flüssigkeit und Gemüsebrühe ausprobieren. Danach ist eine Ernährungsumstellung empfohlen, damit der JoJo-Effekt mit einer schnellen Gewichtszunahme ausbleibt.

Doch ganz gleich ob Heilfasten oder Intervallfasten: Wissenschaftler haben mittlerweile in diversen Studien zahlreiche positive Effekte auf den Körper belegt. So zeigte zum Beispiel eine randomisierte, kontrollierte Studie der Universität Graz klar die Vorteile des Intervallfastens zum Abnehmen. Die Probanden aßen zwei Nächte und einen Tag nichts. Darauf folgte eine zwölfstündige Phase, in der sie ohne Einschränkungen essen durften. Dann schlossen sich wieder 16 Stunden Fasten an. Auf diese Weise reduzierten die Probanden ihre Kalorienzufuhr um fast 40 Prozent. Nach vier Wochen brachten sie im Schnitt 3,5 Kilo weniger auf die Waage. 

Fasten führt auch dazu, dass der Blutdruck, der Blutzucker, die Cholesterinwerte und die Entzündungsparameter sinken, die Leber und die Gelenke entlastet werden und das Risiko für Diabetes und Herzkeislauferkrankungen abnehmen. Zudem mindert Fasten chronische Schmerzen und verbessert die Stimmung. Noch irgendwelche Gegenargumente? Hoch die Tassen und fröhliches Darben in den nächsten Tagen!